Das deutsche HeroQuest Regelwerk kommt ! (2012)

Das deutsche HeroQuest Regelwerk kommt !

Submitted by RoM on Thu, 31/05/2012 – 11:10

Hallo liebe Leute!

Herzlich Willkommen im deutschsprachigen Forum zu Glorantha und HeroQuest. Hier könnt Ihr Fragen stellen, Empfehlungen erhalten, Meinungen abgeben, diskutieren und vieles mehr. Gleichzeitig soll das Forum die deutschsprachigen Rollenspieler vernetzen. Also schreibt, was das Zeug hält! Keine falsche Bescheidenheit!

Ich mache gleich den Anfang und habe eine Ankündigung und eine Bitte um Mithilfe.

Die Ankündigung: Das deutsche Regelwerk zu HeroQuest ist fast fertig übersetzt. Es muss natürlich noch korrekturgelesen werden und Layout und Artwork fehlen noch. Es steht aber schon fest, das deutsche HeroQuest Buch wird in absehbarer Zeit erscheinen!

Die Bitte: Es gibt einige Begriffe aus dem englischen Regelwerk, die nur schwer zu übersetzen sind. Wir bitten Euch daher uns kreativ zu unterstützen. Was haltet Ihr von den folgenden Begriffen? Fragt auch gerne in Euren Spielerunden, Familien oder bei Euren Arbeitskollegen nach. HeroQuest soll von jedem verstanden werden und nicht nur von Geeks und Freaks. Jede Person, die Deutsch spricht, kann uns also weiterhelfen.

„Initiate“: Dies ist eine Person, die ein Initiationsritual durchläuft und dadurch einer bestimmten Religion beitritt. Das Problem ist, dass „Initiation“ bereits Fachsprache ist und „Initiierter“ praktisch gar nicht in der deutschen Sprache vorkommt. Außerdem hört es sich für Glorantha zu lateinisch und sehr unpassend an. Welche Alternativen gibt es? „Anhänger“?

„Godlearner“: Möglich sind „Gottlerner“, „Gotteslerner“ oder „Götterlerner“. Aber das Wort „Lerner“ ist im Deutschen nur ein Lehnwort aus dem Englischen und wird normalerweise nur in Fachliteratur genutzt. Außerdem finde ich, hört es sich auch blöd an. „Godlearner“ sind Leute, die Wissen über die Götter gesammelt haben und mit diesem Wissen dann Mythen und Religionen auf sehr gefährliche Weise umgeformt haben. Hat jemand eine Idee?

„Stasis“: Das ist eine magische Rune und Kraft. Momentan sind in der Auswahl „Ruhe“ und „Beständigkeit“. Das Wort „Stillstand“ geht nicht, weil es sich auf Bewegung bezieht. Wie wir aber von den Zwergen gelernt haben, war „Stasis“ die aller erste Rune und ist das Fundament des Universums und existierte damit schon vor der Bewegung. Wir suchen also ein Wort, das aus sich heraus eine Kraft darstellt. So etwas wie „innere Ruhe“ (nicht Ruhe im Sinne von Geräuschlosigkeit).

„Emperor“: Yelm war der große Herrscher und Monarch, der das ganze Universum kontrollierte, bis die Windgötter die Freiheit brachten. Findet Ihr „Imperator“ besser oder „Kaiser“? Oder habt Ihr noch bessere Vorschläge?

Ich bin gespannt.

Beste Grüße

Robin

Ergaenzung zum Regelwerk

Submitted by pansophy on Wed, 06/03/2013 – 23:20.

Hallo RoM,

ich haette einen Vorschlag: es ist oftmals vorgekommen, dass die Spieler anfangs Schwierigkeiten hatten einen “Contest” zu beschreiben. Das Ziel war oftmals klar, aber wenn die Sache “in die Hose” ging, war es schwer einen negativen Effekt festzulegen. Das ganze war dann immer schwammig und manchmal fuehlten sich die Spieler “betrogen”, wenn etwas schlimmer als erwartet ausging.

Um dem entgegenzuwirken hat es geholfen, dass der Spielleiter VOR dem Wuerfeln (meist) offen die Konsequenzen eines Fehlschlags den Spielern mitteilt.

Dies hat ueberaschender Weise massiv dazu beigetragen, dass die Spieler sich ihre Aktionen -und vor allem die Ziele- viel besser vorstellen und definieren konnten.

Idee waere also, dass man in dem Regelwerk nicht nur sagt man soll das ZIEL definieren, sondern auch die KONSEQUENZEN bei Misserfolgen im VORFELD darlegen. Somit haben die Spieler auch eine Idee, wie wichtig der Erfolg der Aktion ist, und ob es sich lohnt hierfuer HeroPoints zu benutzen.

Ausserdem:

Zusatzregel fuer die Verwendung von HeroPoints: die Regeln besagen, dass die niedrigste Zahl beim Wuerfelwurf gewinnt. Die optionale Zusatzregel aus dem Regelbuch besagt, dass die hoehere Zahl gewinnt, solange man unter seinem Wert wuerfelt.

Die zusaetzliche HeroPoint Regel waere nun, dass man einen HeroPoint ausgeben kann, der -je nachdem welche Regel man verwendet- die Gewinnbedingung “umkehrt”, was nach dem Wuerfelwurf entschieden werden kann.

Im Spiel hat dies zu grosser Begeisterung gefuehrt, da die Spieler in dem Moment nicht nur “irgendwie” den Sieg “verbessern”, sondern wirklich die Situation und die Bedingungen veraendern. Sehr interessante Beschreibungen fuer die Ausgabe des Heropoints kamen so zustande.

— 

cheers!

— 

cheers,

Rob

Update

Submitted by RoM on Fri, 22/02/2013 – 16:32.

Update: Die erste Übersetzung des Regelwerkes ist übrigens schon seit einiger Zeit fertig. Der Grund, wieso ihr nichts weiter davon gehört habt, war der riesige Erfolg des Kickstarters für den Guide to Glorantha. Verständlicherweise hat die Fertigstellung dieses größten aller bisherigen Glorantha-Bücher Priorität. Derweil arbeite ich an der Übersetzung des Sartar: Kingdom of Heroes. Sobald es Neuigkeiten gibt, werdet ihr informiert.

RoM

Hier mal meine

Submitted by Valerigon on Fri, 22/02/2013 – 11:31.

Hier mal meine Vorschläge:

Initiate: Anwärter

Godlearner: Götterkundler

Empereor: Allkaiser oder Weltenherrscher

Gesegnter, Götterforscher, Weltherrscher

Submitted by RoM on Fri, 22/02/2013 – 16:25.

Vielen Dank für deine Vorschläge. Ich denke zu diesen Begriffen, stehen die Übersetzungen mittlerweile fest: Initiate = Gesegnter, Godlearner = Götterforscher, Emperor = Weltherrscher.

Es gibt aber noch einige andere Glorantha-Begriffe, bei denen die Kreativität der Fangemeinde weiterhelfen kann. Dieses Thema wird also noch nicht geschlossen. Bleibt wachsam.

Von Imperatoren und Lehrlingen

Submitted by Romeniel on Sun, 09/09/2012 – 14:28.

Ich habe gerade eine Idee für den Emperor gehabt und mich da gedanklich bei meinem Geschichtslehrer und Lateinlehrer bedankt…

Imperatoren waren ja römische Feldherren und Herrscher… sie herrschten über ein gewisses Gebiet.

Wie wäre es denn mit einem ganz und gar deutschen Wort: Gebieter?

Ich finde Gebieter Yelm klingt garnicht so schlecht.

Ein “learner” im Englischen ist übrigens meist ein Lehrling im deutschen Sprachgebrauch, zumindest ist dies bei uns in der Berufsschule so. Ich würde also den “Godlearner” als Gotteslehrling bezeichnen.

Von Weltherrschern und Götterforschern

Submitted by RoM on Sun, 09/09/2012 – 15:14.

Das Besondere an Yelm ist eben, dass er als einziger Herrscher nicht über ein begrenztes Gebiet herrschte, sondern über das gesamte Universum. Gebieter passt daher nicht. Yelm ist der “Weltherrscher”. Seine Gefolgsleute verehren ihn deswegen, seine Feinde hassen ihn deswegen. Aber alle sind sich in dem Punkt einig. Dies wird also der quasi-neutrale Titel sein, auf den sich alle Seiten einigen können.

Man könnte Godlearner mit Gotteslehrling übersetzen. Aber ich möchte gerne eine Ambivalenz zu Ausdruck bringen, dass nicht klar wird, wer der Boss dabei ist. Gotteslehrling ist eindeutig: Der eine lehrt, der andere lernt. Damit ist der Lehrling immer dem Meister untergeordnet. Das haben, die Godlearner allerdings anders gesehen. Sie wollten von den Göttern lernen, um mächtiger zu werden als diese. Und es ist ihnen auch gelungen! Die Godlearner haben Götter bei ihren Experimenten ausgelöscht. Götterforscher passt daher perfekt. Ein Forscher möchte ja auch etwas lernen. Er muss dies aber nicht aufmerksam mitschreibend in einem Hörsaal tun. Er kann dies auch tun, indem er Gefangenen Zyankali verabreicht oder mit Syphillis infiziert, um zu schauen, wie genau die Testobjekte sterben.

Ich denke, diese beiden Begriffe sind also gefunden. Ich werde aber bestimmt noch weitere hier posten, sobald es neue Fragen gibt.

Initiate und God Learner

Submitted by Joerg Baumgartner on Mon, 04/06/2012 – 18:35.

Initiate:

Initiation hat sowieso schon zwei Bedeutungen – kulturelle und persönliche im Kult.

Es hilft auch nicht, dass in unserer christlichen “Leitkultur” die Begriffe “Konfirmation” oder das katholische Äquivalent, oder die (“real existierende”) sozialistische Jugendweihe einen etwas anderen Sachverhalt beschreiben.

Initiierter – ungebräuchliches Fremdwort. Bedeutet eigentlich Anfänger oder Eingeführter.

Kultist – ist von Call of Cthulhu belegt und hat einen negativen Beigeschmack.

Eingeweihter oder Geweihter – von DSA schon für die mittlere Priesterweihe belegt

Anhänger – wäre meiner Ansicht nach die Übersetzung für “lay member”

Was einen theistischen Initiate regeltechnisch ausmacht, sind ja seine Affinities. Vielleicht gibt es da eine Lösung, diese Begriffe im Tandem zu übersetzen? “Affinität” ist auch nicht gerade toll.

God Learner

gemeint sind nicht die “frommen” Malkioni, die den einen Gott des Westens suchen, sondern die Zauberer, die die heidnischen Götter (und Großen Geister und gegegebenfalls sogar zauberische Essenzen anderer) studieren und dann als Quelle magischer Macht manipulieren.

Die Frage ist auch, wer diese Leute so nennt – die heutigen Gloranther, die nach der Apokalypse diese Leute bewundernd abwerten, oder schon Zeitgenossen, und falls ja, aus dem malkionischen oder aus dem heidnischen Lager?

In den Quellen ist auch oft von God Learner Monks die Rede, also Angehörigen eines (klösterlichen?) Ordens.

Gottlerner klingt irgendwie schief (“Lerner” ist kein wirkliches deutsches Wort). Nach meinem Sprachgefühl müsste es auch eher Götterlerner heißen.

Was gibt es für Wörter, die Gott oder Gottheit im Sinne von “fremde Gottheit” ausdrücken können? Solche, die nicht gleich von 1200 Jahren Monotheismus als Teufel oder Dämon umgedeutet wurden… Die Fremdwort-Bestandteile Deo- oder Theo- helfen da nicht wirklich.

Götze bezeichnet (natürlich abwertend) eine Gottheit, die einem Standbild innewohnt. (Wobei sich mir als Lutheraner der Unterschied zu Heiligenstatuen entzieht.)

Das Pantheon oder Göttergeschlecht kann als Ersatz für den Begriff Gott verwendet werden (z.B. Ase oder Wane in der germanischen Mythologie), aber die God Learners haben fast überall auf Glorantha gestohlen. Dazu kommt noch, dass die Theyalans (Theyalaner? Theyalanen? Theyaner?) ihre und fremde Götter als Stämme (tribes) gruppieren, die sich schlecht als Sammelbegriff eignen (was ist der Name für einen göttlichen Angehörigen des Storm Tribe?), während andere Kulturen, in denen die God Learner plünderten, ihre eigenen kulturellen Begriffe anlegten.

Learner bezeichnet eigentlich einen Studierenden – jemand, der sich nicht ausschließlich unter Anleitung Wissen aneignet. (Ausschließlich unter Anleitung lernende wären Schüler.) Vielleicht auch Forscher, nicht wirklich Gelehrter.

leo.org liefert als gebräuchliche Übersetzungen von learner (in modernem Kontext): Anfänger, Schüler, Lehrling.

Götterlehrlinge hätte ganz eigene Nebenbedeutungen, beinhaltet aber irgendwie, dass die Götter die Meister wären – und das passt nicht.

Experimentaltheologen ist ein unhandliches Fremdwort, aber beschreibt das Tätigkeitsfeld der God Learners.

Runenquester wäre ebenfalls eine Tätigkeitsbeschreibung, da die Malkioni die Götter als anthropomorphe oder zumindest durch menschliche Wahrnehmung geprägte Manifestation der Runen/Schöpfungskräfte ansehen.

Wenn jemand hier weitere Ideen oder Einsichten hat, bitte einwerfen!

Übersetzungen

Submitted by Graf Hardimund on Sun, 03/06/2012 – 16:48.

Ich versuchs mal, ohne mich mit Glorantha oder dem Regekwerk auszukennen.

“Initiate” könnte ein “Eingeweihter” sein.

“Godlearner” würde ich mit “Gottessucher”/”Göttersucher” oder “Gottesgelehrter”/”Göttergelehrter” übersetzen.

“Beständigkeit” finde ich passend für das, was du unter “Stasis” beschreibst.

Bei “Imperator” oder “Kaiser” denke ich eher an einen mehr oder weniger sterblichen, irdischen Herrscher, nicht an die Gottheit, die der “Emperor” nach deiner Beschreibung zu sein scheint. Außerdem ist “Imperator” ja nunmal Lateinisch, was, wie du sagst, nicht zu Glorantha passt? Also würde ich ihn “Allbeherrscher”, “Herr der Welt”, “Herr des Weltalls” nennen.

Beste Grüße

Graf Hardimund

Warum kann “Stasis” nicht

Submitted by Glgnfz on Sat, 02/06/2012 – 05:02.

Warum kann “Stasis” nicht verbleiben? Aus “Initiate” würde ich einfach “initiat” machen.

Der “Godlearner” ist etwas fieser – wie wäre es vom “Lerner” wegzukommen”? “Gottwissender”, “Gottforscher”, “Gottsucher”… Alles nicht sonderlich toll, aber das sind auch nur spontane Ideen.

Ach ja – den “Emperor” habe ich ganz übersehen – das ist Geschmackssache. Da es nicht all zu “römisch” werden soll, ginge meine Stimme an den Kaiser.

Französisch/deutsch Ûbersetzung Vorschläge

Submitted by Herve on Thu, 31/05/2012 – 14:50.

YELM ist, einfach der HERRSCHER DES UNIVERSUMS. Nichts weniger passt.

STASIS is GESETZ (Law), was fixiert wird, was sich nicht ändert. Es betrifft Regeln, Grenze. Denk nicht nur an der Gegensatz von Bewegung : es ist viel mehr, und die Basis der Universum, wie alle gute Malkioni wissen. “Stasis” ist nur eine godlearner Reduzierung.

GODLEARNER ist auf Franzözisch “Etudieu” : Student der Götter, oder “studiert den Götter”, oder beide. Es klingt gut, weil fast wie “tue-Dieu” (Göttertöter).

Der echte Meinung der Wort “INITIATION” ist “ANFANG”. Leute fängen an, der Meinung des Lebens, des Kosmos zu verstehen wann sie realisieren auf welche Rune sie… stammen. Du könntest “Erwachte” leute benutzen ?

Übersetzungsfragen

Submitted by RoM on Sat, 02/06/2012 – 05:59.

Der erste Kommentar im Deutschen Forum – und er ist von einem Franzosen 🙂 Das gefällt mir.

Stasis soll nicht bleiben, weil es das Wort im Deutschen nicht gibt (außer vielleicht unter Medizinern). Ich habe grundsätzlich kein Problem damit Kunstwörter zu schaffen, aber nur wenn es kein passendes deutsches Wort gibt. Und da gebe ich die Hoffnung noch nicht auf. Stasis ist aber auch nicht Gesetz. Dies sind zwei unterschiedliche Runen, auch wenn sie natürlich mythologisch betrachtet viel miteinander zu tun haben.

Das Französische Etudieu finde ich super! Leider finde ich im Deutschen kein vergleichbares Wortspiel. Gottforscher (oder vielleicht Götterforscher?) finde ich gut. Lernen ist ja in der Regel eine einseitige Angelegenheit, wohingegen ein Forscher sowohl lernt als auch verändert. Genau das haben die Godlearner auch gemacht, sie haben Mythen von den Göttern gesammelt und diese verändert, so dass sich auch die Götter verändert haben. Bei Forscher kann ich mir gut vorstellen, wie die Götter kleine Mäuse sind und im Labor der Gottforscher/Götterforscher durch Gassen und Laufräder rennen müssen. Gibt es weitere Vorschläge?

Natürlich ist Yelm, der Herrscher des Universums, Bewahrer des Friedens, das Große Licht, Tyrann, Diktator und vieles mehr. Sein offizieller Titel sollte aber vielleicht trotzdem Imperator oder Kaiser sein. 🙂

Initiat finde ich nicht schön. Wenn man schon ein Kunstwort schafft, sollte es wenigstens gut klingen und nach Glorantha passen. Erwachte (oder auch Erweckte) gefällt mir schon mal. Es klingt vielleicht etwas zu sehr nach Illumination, aber es geht in die richtige Richtung. Es handelt sich dabei schließlich um Leute, die einen großen Schritt auf einen bestimmten Gott zu getan haben.

Danke schon mal für eure Vorschläge. Ich freue mich weitere Kommentare.

RoM

Übersetzungsfragen

Submitted by RoM on Tue, 05/06/2012 – 05:21.

Leute, das ist klasse! Vielen Dank schon mal für Eure bisherigen Vorschläge. Jeder Kommentar hat mich ein Stück weiter gebracht.

Initiate: Geweihter finde ich sehr gut. Allerdings verbinden viele Menschen instinktiv die Weihe als etwas sehr Wichtiges und Hohes in der Hierarchie. Ich werde daher vermutlich Geweihter als Übersetzung für Devotee nehmen (das ist vergleichbar mit einem Priester) und Gesegnter als Übersetzung für Initiate. Ich habe bereits in meiner Rollenspielrunde und bei einigen Leuten, die nichts mit Rollenspielen zu tun haben, nachgefragt. Fast alle konnten intuitiv etwas mit den Begriffen anfangen, konnten sich ohne Erklärung etwas darunter vorstellen und brachten die beiden Begriffen auch sofort in die richtige Reihenfolge. Dass es Geweihte auch anderswo gibt, ist mir dabei ziemlich egal. Wir haben ja nichts abgekupfert. Also Gesegneter (Initiate) und Geweihter (Devotee). Was sagt Ihr dazu?

Godlearner: Alle Wörter im Sinne von Lerner, Schüler, Lehrling passen nicht, weil sie zu einseitig sind. Die Godlearner haben mit den Göttern brutale und skrupellose Experimente betrieben. Sie haben Götter ihrer Identität beraubt und damit vernichtet. Leider bekommen wir im Deutschen nicht das Wortspiel hin wie das französische Etudieu. Aber ich denke, Götterforscher passt von der Doppeldeutigkeit sehr gut. Es kann sowohl als Eigen- wie Fremdbezeichnung gebraucht werden. Jemand, der Affen die Schädeldecken auf bohrt oder Drogen an Gefangen ausprobiert, kann auch ein Forscher sein. Hat jemand was Besseres?

Stasis: Beständigkeit (außer wir finden noch etwas Besseres)

Emperor: Es scheint hier im Forum eine gewisse Abneigung sowohl gegen Imperator als auch gegen Kaiser zu geben. Was haltet Ihr also von Weltherrscher? Ich möchte, dass es wirklich wie ein Titel klingt und nicht wie ein Beiname. Von daher ist vermutlich ein einzelnes Wort besser als eine Verknüpfung mehrerer Wörter.

RoM

Also meine Meinung

Submitted by WoeRie on Tue, 17/07/2012 – 16:51.

Also meine Meinung wäre:

Initiate = “Geweihter”. Alles andere sehe ich als falsch an, so ist auch die Bedeutung laut Beschreibung. Also man tritt in einen Kult ein, vom einfachen Anhänger bzw. Gläubigen (Worshipper) zum Geweihten (christlich: Getauften) des Kultes.

Godlearner = ???. Das ist wirklich SAU schwer! Götterforscher klingt extrem gestackst, also nicht flüssig. Eventuell sollte man ganz weg von dem englischen Begriff und versuchen etwas von ähnlicher Bedeutung zu finden. Auch würde ich micht nicht zwangsläufig auf ein einzelnes Wort versteifen! Aber sorry… hier kann ich nichts sinnvolles beitragen (mir fällt nix gutes ein, vielleicht morgen) 🙁

Stasis = “Stillstand”. Ich denke das wäre am passendsten.

Emperor Yelm = Kaiser Yelm, auch wenn das komisch klingt, so ist es aber und auch so gemeint. Ich finde es immer schon schwieirig Fantasy English in Real Deutsch zu übersetzen. Von daher könnte ich hier auch mit Anglizismen wie Emperor leben. Einfach weil es besser klingt. Aber eigentlich finde ich Kaiser ok. Ist er doch eben auch. Genau das heißt emperor 1:1 übersetzt.

PS: Wollt ihr nicht auch RQ6 ins deutsche übersetzen?

Keine Anglizismen.

Submitted by RoM on Sun, 29/07/2012 – 13:58.

Danke für deine Kommentare. Wir sind immer noch am sammeln. So lange das Buch noch nicht in Druck ist, können wir noch Vorschläge einarbeiten.

Zum Thema Anglizismen:

ein ganz klares Nein. Es wird in den deutschen Büchern keine Anglizismen geben. Wer die Englische Sprache schöner findet, darf gerne die Moon-Design-Bücher in Original lesen. Mein Anspruch für die Übersetzungen ist aber, dass es ein gut lesbarer, flüssiger deutscher Text wird. Mein Ziel ist, dass man beim Lesen noch nicht einmal merkt, dass es eine Übersetzung ist. Dafür werden wir vielfach von einer rein wörtlichen Übersetzung abweichen müssen und stattdessen einen ebenso poetischen Begriffen suchen. Das ist nicht immer einfach. Aber nur so können wir dem hohen Niveau der englischen Publikationen zur Welt Glorantha gerecht werden.

In meiner eigenen Rollenspielrunde nutzen wir mittlerweile immer mehr deutsche Begriffe – und ich muss sagen: Es macht richtig Spaß.

Kaiser Yelm

Submitted by WoeRie on Sun, 29/07/2012 – 14:21.

Finde ich erstmal sehr lobenswert, aber dann sollte man auch mit Kaiser Yelm leben. Das Problem ist oft das die Namen ja auch aus dem Englischen kommen und Emperor Yelm ein anderen Klang hat, da Yelm selbst besser in der Englischen Sprache klingt.

Das ist glaube ich ein typisches Problem von Übersetzungen (siehe Herr der Ringe, Game of Thrones, etc…), da viele Namen im deutschen Kontext unpassender klingen als im Original. Aber ich denke da muss man durch. Das “eindeutschen” von Eigennamen finde ich persönlich jedenfalls noch schlimmer!

Related Pages